Wie kann die UNO feststellen, ob ein Staat die Menschenrechte einhält?

bielefeldt1

Diese Frage beantwortete Prof. Dr. Dr. h.c. Heiner Bielefeldt der 12. Jahrgangsstufe in einem Vortrag im Bistrohm. Professor Bielefeldt war von 2010 bis 2016 vom UN-Menschenrechtsrat beauftragter Sonderberichterstatter für Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Er ist Professor an der FAU Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik.

von Hanna Wang, 12. Klasse

Nach einem kurzen Einblick in die Institutionenkunde der UNO berichtete er von seinen Erlebnissen in Plenarversammlungen des Menschenrechtsrates der UNO in Genf. weiterlesen

Wirtschaftswissen im Wettbewerb

Quiz

Zum zweiten Mal führten die Erlanger Wirtschaftsjunioren das deutschlandweite Quiz mit ca. 330 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe im Fach Wirtschaft und Recht durch.

von Sabine Peters

In einem Fragebogen wurden insgesamt 30 Multiple-Choice-Fragen zu verschiedenen Themen wie Ausbildung, Allgemeinwissen, Wirtschaft, Internationales und Politik gestellt. Dabei war das Ohm sehr erfolgreich: weiterlesen

Unternehmensgründungsprojekt

car

Für die Unternehmer von morgen, die bereits während ihrer Schulzeit wirtschaftliches Interesse zeigen, ist das schulische Angebot eher begrenzt. Diese Lücke versucht das Unternehmergymnasium Pfarrkirchen zu schließen, „in dem sich ambitionierte Schülerinnen und Schüler auf ihr Abitur vorbereiten und gleichzeitig hohe Kompetenzen in punkto Führung und Aufbau von Unternehmen entwickeln können“. Doch auch die Schüler des Ohm-Gymnasiums können von diesem Konzept profitieren, dank des Workshops „Unternehmerisch denken und handeln“.

von StRef Fabian Knobel und StRef Andreas Rühling

So war Frau Heim vom Unternehmergymnasium zu Gast am Ohm-Gymnasium, um mit zwei neunten Klassen ein vierstündiges Unternehmensgründungsprojekt durchzuführen. Bei diesem Projekt werden die Klassen zunächst in zwei Gruppen, in Experten und Unternehmer, unterteilt. weiterlesen

Neue Sport-Arbeitsgemeinschaft: BMX-Sport mit dem RC 50 Erlangen

bmx

Durch die Kontakte zum Vereinsvorstand des RC 50 Erlangen (Herr Otto) und zu den Trainern (Herr Köhler und Endlein), durch die Ohmschüler, die schon Mitglied im Verein sind, und die tolle Präsentation der Sportart bei Olympia in Rio durch Nadja Pries wurde die Idee geboren, Möglichkeiten einer Kooperation zwischen Schule und Verein auszuloten, um mehr Schüler für diese Sportart zu gewinnen.

von Manfred Reinhart

Herr Köhler hat an einem Samstag ein Schnuppertraining für Ohmschüler angeboten. Jeder Schüler erhielt ein passendes BMX-Rad und einen Integralhelm. Nach einer allgemeinen Einführung wurden schon spezielle Techniken geübt, wie das Hinterrad-Wheelen nach einem Hügel und der Start an der Rampe. Alle waren begeistert und wir waren uns einig, dass die Triathlongruppe wiederkommen wird. Nadja Pries hat uns ein gemeinsames Training zugesagt. Natürlich muss der Termin in ihre aufwändige Trainingsvorbereitung mit vielen Starts im Ausland passen. weiterlesen

Der Ball des Jahres

ball1

Mit Freude, Ausgelassenheit und Begeisterung schwangen über 350 Gäste bei dem diesjährigen Winterball des Ohm-Gymnasiums das Tanzbein, unabhängig von Stil und Musik (weitere Bilder unten): Klassischer Standardtanz in der Westhalle, Disco in der Osthalle.

von Anne-Katrin Weiß

Organisiert hatte das beeindruckende Groß-Event, das zugleich eine Benefizveranstaltung für den „Verein für Menschen mit Körperbehinderung“ (Nürnberg) war, seit Monaten der Arbeitskreis Schulball. weiterlesen

Schaurig-schöne Balladen

Der Vater treibt sein Pferd an, um das mit Fieberphantasien ringende Kind zu retten, heulende Windhexen verabreden einen hinterlistigen Anschlag auf einen Zug: Schaurig und schön zugleich sind die Balladen, die die Schülerinnen und Schüler kreativ bearbeitet haben. Nach dem Startschuss zu dem Balladenprojekt stürzten sich alle sofort mit Feuereifer und voller kreativer Ideen in die Arbeit: Sie schrieben Filmdrehbücher, bastelten Bühnenbilder, kramten alte Playmobil-Figuren hervor, zeichneten Comics, gestalteten Plakate und lernten ihren Text auswendig.

von Jenny Reicherzer

Das Ergebnis lässt sich wahrlich sehen und hören! Als ein Beispiel sei hier aus den vielen tollen Ergebnissen die filmische Umsetzung von Heines ‚Belsatzar‘ herausgegriffen. weiterlesen

Drittortbegegnung in Straßburg

© European Union 2016

© European Union 2016

Wir, die ABIBAC-Schüler mit unseren Lehrern Frau Auer und Herr Lang, kamen nach fünf Stunden Zugfahrt in der elsässischen Stadt Straßburg an. Nach einer ersten kurzen Stadtbesichtigung trafen wir unsere französischen Austauschpartner aus der Partnerschule Saint-Sernin, Toulouse in unserer sehr schönen Jugendherberge an. Um das Gefühl eines „echten“ Austauschs herzustellen, wurden wir in gemischte Zimmer aufgeteilt – wohlgemerkt, Franzosen und Deutsche, nicht Männlein und Weiblein!

von Sophie Neuner und Frieda Kruschwitz, 11. Klasse

Gleich am ersten Tag unseres Aufenthalts konnten wir das Europäische Parlament in Straßburg besuchen und mit einer deutschen Abgeordneten, Frau Sippel, diskutieren, weiterlesen

Ohm-Schüler verleihen ersten „Hugo d’or“

hugo

Sich einmal wie richtige Filmkritiker fühlen – das durften fünf Schüler des AbiBac-Kurses der 11. Jahrgangsstufe (Sophia Wilhelm, Friederike Kruschwitz, Wendelburg Kraus, Maximilian Schroth und Paul Kasko), die im Rahmen der neunten französischen Filmtage mit der Aufgabe betraut wurden, aus fünf aktuellen französischen Filmen ihren Favoriten auszuwählen.

von Paul Kasko, 11. Klasse

Die einzelnen Kandidaten entstammten dabei verschiedenen Genres und stellten auf diese Weise einen beeindruckenden Querschnitt durch die französische Filmlandschaft dar. weiterlesen

Dänemark 2016/17

daenemark1617

22 Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe nahmen am diesjährigen Austausch mit Dänemark teil.

von Suveni und Theresa, 10b

Von Dienstag bis Freitag lebten wir im Internat „Haarby Efterskole“ und verbrachten dort eine aufregende und unvergessliche Woche. weiterlesen