„Youth for Peace: 100 Jahre Ende 1. Weltkrieg, 100 Ideen für den Frieden“

youthforpeace

100 Jahre nach dem Ende des 1. Weltkrieges entwickelten 500 junge Menschen aus 48 Ländern gemeinsam Ideen für den Frieden. Unter den 500 Teilnehmern waren auch 100 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Frankreich. Die Jugendlichen wurden dazu eingeladen, ihre Vorstellungen eines friedlichen Europas zu präsentieren.

von Lucie Lewandoske

Auch das Ohm-Gymnasium beteiligte sich an dem Projekt, das von der Französischen Botschaft und dem Institut Français ins Leben gerufen wurde. Die Schülerin Catie Davies (11. Klasse) vertrat vom 16. bis 18. November als „Friedensbotschafterin“ die Ideen der AbiBac-Klasse. weiterlesen