Kommunikation

Der Wandertag in der ersten Phase des Schuljahrs – hier als Exkursion zum Museum für Kommunikation in Nürnberg – ist wichtig für die Klassengemeinschaft.

von Günter Conrad

Bei der Exkursion konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit moderneren Kommunikationsmitteln auseinandersetzen, aber auch mit älteren – Hieroglyphen (siehe Foto unten).

Ein Tag in Regensburg

Die Klasse 5e unternahm anlässlich des Wandertags einen Ausflug nach Regensburg.

von Peter Walter

Man muss sich keineswegs der oft gehörten Meinung anschließen, dass an den letzten Tagen des Schuljahrs nichts Wichtiges mehr unternommen wird. Ein Besuch in Regensburg, der anerkannten Welterbestadt, mit Stadtführung und ein Besuch bei Frau Titze (siehe Foto oben), die die Klasse im ersten Halbjahr unterrichtete und derzeit in einem Gymnasium in der Nähe von Regensburg tätig ist, das erscheint bedeutend wichtiger als mancher „normale“ Tag während des Schuljahrs. Dass während des Fußballspielens auf einem Bolzplatz durch Querschüsse der Ball zweimal in der Donau landete, war zwar nicht geplant, es war aber ein tolles Erlebnis, den bereits abgeschriebenen Ball einmal durch einen freundlichen Kanufahrer zurückzuerhalten (siehe Foto unten) und beim zweiten Mal, als der Ball erneut verlorengegeben wurde, ihn durch die freundliche Strömung zurückzuerhalten, die ihn zum Ufer zurücktrieb.