Zukunft Energie 2050

Vortrag-Zukunft

Im Rahmen des Energiewende-Dialogs in Erlangen fand ein Vortrag für Schüler und Studenten zum Thema „Zukunft Energie 2050 – Wie wir uns schon heute die Zukunft erfinden“ der Siemens AG statt.

von Carolin Bitsch

Ausgehend von der Vorstellung, die die Menschen vor 50 Jahren von der heutigen Welt hatten, stellte Herr Dr. Eberl (u.a. Chefredakteur der Zeitschrift „Pictures of the Future“) die Vorstellungen der Wissenschaftler von der Welt im Jahre 2050 dar. Dabei standen die Themengebiete Elektromobilität, Energiegewinnung und Energieverbrauch im Vordergrund. Vor 50 Jahren hatte die Menschheit zum Beispiel die Vorstellung, dass wir uns heute in fliegenden Autos fortbewegen, immun sind gegen alle Bakterien und Viren und eine „dauerhafte Basis“ auf dem Mars haben. Herr Eberl stellte dabei auch deutlich heraus, dass es meistens nicht an den technischen Möglichkeiten der Umsetzung scheitert, sondern viele Rahmenbedingungen für sogenannte Megatrends verantwortlich sind. Für 2050 sehen die Wissenschaftler u. a. folgende Entwicklungen voraus: Häuser und Autos werden „Sinnesorgane“ bekommen, Autos werden nicht mehr mit Benzin oder Diesel fahren und die Energiegewinnung findet in vielen kleinen Minikraftwerken statt. Zudem ist aber auch ein Umdenken der Menschheit hin zu mehr Nachhaltigkeit notwendig, denn schon allein durch die steigende Weltbevölkerung ist das Klima der Erde bedroht.
Im Anschluss an den Vortrag hatten die Zuhörer Gelegenheit, ihre Fragen an den Referenten zu stellen. Dabei ging es meistens um das Themengebiet Elektromobilität und Hybridfahrzeuge. Den Abschluss des Nachmittags bildete dann die Darbietung vom Entertainer und Zauberkünstler Thomas Fraps, der in einem unterhaltsamen Programm einen etwas anderen Blick für das Thema Energie offenbarte.