Solidarität

france

Viele Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen unserer Schule nahmen am Dienstag, dem 17. November, um 18:30 Uhr am Trauermarsch für die Opfer der Terroranschläge in Paris teil. Die Kundgebung wurde vom deutsch-französischen Institut und der Stadt Erlangen veranstaltet.

von Hille Auer

Mit selbst erstellten Plakaten und Transparenten brachten sie ihre Solidarität mit den Familien der Opfer der Attentate zum Ausdruck. Als Zeichen der Trauer und des Mitgefühls wurden Kerzen angezündet. Unsere Schule, die zahlreiche und vielfältige Kontakte zu Frankreich pflegt, zeigte auf eindrucksvolle Weise ihre besondere Beziehung zu dem schwer getroffenen Land.
Die Attentate waren gezielte Angriffe auf unsere Werte und die Demokratie. Wir werden uns dem Terror nicht beugen.