Ohm-Triathleten eifern der deutschen Elf nach und holen sich den vierten Stern

Berlin

Der Schülermannschaft des Ohm-Gymnasiums gelang mit einer souveränen Vorstellung zum 4. Mal in Folge der Einzug ins Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin.

von Sarah Neukam und Simone Kraft

Wettkampfort des Landesfinales war dieses Jahr das Gelände des Stadionbades in Nürnberg. Hier fanden sich die jeweils die drei besten Mannschaften des Regionalentscheids aus Nord- und Südbayern ein, um das begehrte Ticket für das Bundesfinale in Berlin zu erreichen.
Pünktlich um 11 Uhr stürzten sich die männlichen Starter der Jahrgänge 1999-2002 in die Fluten des Nürnberger Stadionbads, um unter sich den bayrischen Meister zu küren. Nach 200 m Schwimmen und einem 5 km langen Radkurs stiegen alle vier topmotiviert von ihren Fahrrädern. Auf den abschließenden 1 km-Laufen hieß es nochmals, trotz der sehr heißen Temperaturen, alle Kräfte zu mobilisieren und das Letzte aus sich herauszuholen. Dies meisterten die vier Jungs Fabian Kraft, Simon Jonscher, Pablo Warter-Rubio und Fabian Bammes mit Bravour und liefen erschöpft, aber dennoch glücklich über die Ziellinie. Schlussendlich distanzierten sie das Gymnasium Raubling auf dem 2. Platz deutlich.
Eine gute halbe Stunde später war es dann auch für die Mädels so weit, die das Ergebnis noch komplettieren mussten, um sich das Ticket für das im September stattfindende Bundesfinale zu ergattern. Die vier Leistungsschwimmerinnen Theresa Neukam, Varinka Albert, Tanja Neubert und Nele Rudolph profitierten von ihrem Schwimmvorsprung und stiegen somit an der Spitze des Feldes auf ihre Fahrräder. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten sie sich auch beim Radfahren und Laufen behaupten. Letzten Endes bedeutete dies den Mannschaftssieg vor dem Sportgymnasium Berthold-Brecht-Schule und dem Gymnasium Raubling.
Am Ende des Wettkampftages wurden die Zeiten der jeweils drei schnellsten Sportler der Mädchen- und Jungenmannschaft zusammen gewertet. Dies ergab einen ungefährdeten Sieg für das Ohm-Gymnasium, der bei dieser starken Konkurrenz so nicht zu erwarten war. Somit wird das Ohm-Gymnasium Bayern zum vierten Mal in Folge beim Bundesfinale im September in Berlin vertreten.
Bei dem Wettkampf der Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 1996-1999 am gleichen Tag erzielte das Ohm einen 5. Platz bei den Mädchen und bei den Jungen.
Zurückblickend können die Schüler von einem erfolgreichen Tag sprechen, der vor allem durch viel Teamgeist, gegenseitige Hilfe und Motivation geprägt wurde. Dies erfreute natürlich auch den betreuenden Lehrer Manfred Reinhart. Er sei sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Tages und schon gespannt auf die anstehenden Wettkämpfe im Bundesfinale. group