Ohm-Triathleten deutscher Meister im Schul-Mountainbiken

meister2017

Donnerstag trainierten die meisten noch „just for fun“ auf der BMX-Anlage mit Nadja Pries, am Freitag war nochmals Techniktraining mit den Rädern aus dem schuleigenen Bikepool angesagt. Am Samstag fanden dann in Rappershausen in der bayerischen Rhön die ersten deutschen Schülermeisterschaften mit MTBs statt. Das Ohm hat schon Erfahrung mit den Landesmeisterschaften, erstmals trat man aber gegen die deutsche Elite in dieser Sportart an.

von Manfred Reinhart

Vor dem anstrengendem Trailrennen im Wald müssen alle Teilnehmer sechs Technikübungen absolvieren, jeder Fehler wird akribisch notiert und als acht Strafsekunden auf die Trailzeit aufgeschlagen. Wer hier also mit guter Koordination und Geschick glänzt, kann sich einen wichtigen Vorsprung vor der Konkurrenz sichern.
Sportlehrer Manfred Reinhart musste einige Absagen verkraften, manche Schüler waren an diesem Wochenende bei anderen wichtigen Wettkämpfen unterwegs. Dennoch machten sich 18 Schüler mit ihm und einigen Eltern auf den Weg, das Ohm schickte vier Teams ins Rennen. Mit dabei waren natürlich die zwei neuen Räder, die die VEFO für den schuleigenen Bikepool gesponsert hatten.
Die jüngeren Jahrgänge hatten mit leichten Stürzen etwas Pech, es reichte jedoch zu einem 10. und zwei vierten Plätzen, ein tolles Ergebnis, schließlich hatten wir keinen MTB-Spezialisten dabei! Gerade die Jungen IV mit Victor Klüwer, Jan und Tim Semmler sowie Florian Burg scheiterten nur knapp am Treppchen.
Die Krönung war aber das Mixed-Rennen der älteren Jahrgänge: Tanja Neubert und Theresa Neukam zeigten, dass man mit sehr guter Ausdauer mit der MTB-Elite Deutschlands mithalten kann. Auch die Jungs Wolf von Glatz, Michael Jung und Pablo Warter zeigten ein ganz starkes Rennen, kämpften um jede Sekunde und so reichte es in der Gesamtwertung zum ersten Platz:
Nach dem Triathlon-Titel 2014 ist das Ohm erneut deutscher Schulmeister! wolf