Mittelfränkischer Schulschach-Mannschaftsmeister

schach1

Das Ohm-Gymnasium trat gleich mit 4 Mannschaften und ingesamt 17 Schülern an. Neben einigen bereits sehr erfahrenen Spielern trauten sich auch einige Schüler aus dem Einsteigerkurs an die Bretter und konnten hier schon so manchen Punkt erkämpfen. Vielen Dank an die vielen Eltern, die bei der Meisterschaft den Fahrdienst und die Betreuung übernommen haben!

von Thomas Walter, Schachlehrer

In der Wettkampfklasse der Jüngsten (Jahrgang 2001 und jünger) dominierten unsere jungen Denksportler der 1. Mannschaft (alle erst in der 5.Klasse) das mit 11 Mannschaften gut besetzte Teilnehmerfeld und wurde mittelfränkischer Meister. Alle 7 Wettkämpfe konnten gewonnen werden! Es spielten Johann Adrion, Kai Tschammer, Josia Richardt, Alexander Li (siehe Foto).
Die 2. Mannschaft erreichte Rang 10 (Max Hager, Maximilian Meier, Joachim von Busch und Elias Fuchs). Alle 4 Spieler sind aus dem Einsteigerkurs und noch ohne Wettkampferfahrung. Auch wenn sie einige Wettkämpfe knapp verloren, so erreichten sie auch 2 achtbare Unentschieden. Für das erste, noch nicht einmal, halbe Jahr ist das ein sehr ordentliches Ergebnis und alle können auch noch in 2 Jahren in derselben Wettkampfklasse antreten, da dann natürlich mit weitaus mehr Erfahrung und somit auch größeren Chancen, vorn dabei zu sein.
In der Wettkampfklasse II wurde unsere 1. Mannschaft Vizemeister (Florian Dürr 8f, Kevin Zhao 10b, Sven Wegmann 10d und Marius Müller 8e). Unser erfahrenes Team trat als ein Mitfvorit um den Titel an, jedoch hatte man in einem sehr unglücklich verlaufenen Match gegen den späteren Sieger der Wilhelm-Löhe-Schule das Nachsehen. Da diese dann keinen Wettkamf mehr abgaben, blieb für unser Team ein hoch verdienter 2. Platz,
mit deutlichem Abstand zum Rest des Feldes.
In der Wettkampfklasse III erreichte die 1. Mannschaft Rang 5 (Lukas Fuchs 8c, Alexander Procelewski 6b, Christian Lange 6b, Dennis Golysev 6c und Simon Daigl 6c). Das sehr junge Team hatte mit nur einem Spieler der WK III einen sehr schweren Stand. Trotzdem eroberte es sich ein Unentschieden und unterlag 3 mal mit 1-3, war also nicht völlig chancenlos. Insgesmt knüpft das Ohm-Gymnasium damit wieder an die Erfolge der vergangenen Jahre an!