Last but not least! Volleyballer der Q12 sichern sich den Stadtmeistertitel

volleyball15

„Wir wollen noch einmal gemeinsam spielen!“, hieß es aus den Reihen der Q12. Da die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe für offizielle Stadtmeisterschaften im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ bereits zu alt sind, wurde gemeinsam mit dem Gymnasium Fridericianum eine Mixed-Volleyball-Stadtmeisterschaft organisiert und ein inoffizieller Stadtmeistertitel ausgespielt.

Melanie Nützel

Mit von der Partie waren die in den vergangenen Jahren erfolgreichen Volleyballerinnen und Volleyballer des Ohm- Gymnasiums, die sowohl in der Halle als auch auf dem Beachvolleyballplatz herausragende Leistungen erspielt haben. Da die Schüler immer mit viel Spaß bei der Sache waren und dies auch im Vordergrund stand, waren die Q12ler gleich begeistert, als sich die Möglichkeit bot, ein letztes Mal in einem Mixed-Team anzutreten. Schnell hatten die Schüler (mal wieder) völlig eigenständig und zuverlässig zwei Teams aufgestellt. Pünktlich fanden sich die 14 Teilnehmer am Fridericianum ein. Gespielt wurde in einem Turniermodus „jeder gegen jeden“, wobei jedes Spiel 15 Minuten dauerte. Die Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit die meisten Punkte erreichte, ging als Sieger aus der Partie hervor. Die zwei Ohm-Mannschaften schlugen sich wacker, wobei der Spaß eindeutig im Vordergrund stand. Als schließlich beide Ohm-Teams gegeneinander antreten mussten, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Es war schlichtweg eine Freude, dabei zuzusehen, wie gegeneinander, aber doch irgendwie miteinander, ein technisch und taktisch recht hochwertiges Volleyballspiel fabriziert wurde, obwohl die Schüler zum Teil durch anhaltende Lachanfälle (!) in ihrer Bewegungsausführung etwas gehandicapt schienen. Betont werden sollte jedoch, dass trotz des hohen Spaßfaktors auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz kam und wirklich sehenswerte Spielzüge und sehr knappe, hart umkämpfte Partien im Laufe des Turniers geboten wurden. „Last but not least“ konnten so die Ohmler von insgesamt fünf teilnehmenden Mannschaften einen dritten Platz und den Stadtmeistertitel erreichen. Belohnt wurde diese Anstrengung mit Süßigkeiten, die das Fridericianum, das diese Veranstaltung dankenswerterweise ausgetragen hat, zur Verfügung stellte.
Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler der Q12 UND: TOI TOI TOI für das anstehende Abitur!!