Im 20. Landeswettbewerb Mathematik unter den erfolgreichsten neun Schulen in Bayern

Landeswettbewerb

1222 Schülerinnen und Schüler in Bayern beschäftigten sich im Jubiläumsjahr in zwei Runden mit je vier Beweisaufgaben. Diese mussten in einem Zeitraum von rund neun Wochen mit Kreativität, Durchhaltevermögen und mathematischem Können gelöst werden.

von Dr. Kerstin Fehn

Durch Ministerialrat Dieter Götzl wurden unsere Landessieger Philipp Siegert, Anna Weber und David Roth, vertreten durch seinen Bruder Jakob, ebenfalls früherer Landessieger, geehrt. Die Verteilung der Landeswettbewerbsaufgaben erfolgte in diesem Schuljahr am Ohm-Gymnasium federführend durch Frau Ulrike Riegelsperger. Wir konnten einen Geldpreis in Höhe von 1000 Euro entgegennehmen, der in der Schule zur weiteren Förderung mathematischer Bildung verwendet werden kann. Die NÜRNBERGER Versicherung unterstützt auf diese Weise als Hauptsponsor den vom Kultusministerium veranstalteten Wettbewerb. Highlights der feierlichen Preisverleihung waren ein von Landessiegern vorgetragenes und gezeichnetes Lied mit dem Titel „Wie weit ist es bis zum Horizont?“ und der Vortrag des ehemaligen Landessiegers Prof. Dr. Emil Wiedemann zum Thema „Potenzreihen und die Formel von Binet“. Inspiriert davon freuen wir uns auf die nächsten mathematischen Herausforderungen.