From the Plantation to the Prison

plantation2

Seit einigen Jahren schon kann sich unsere Schule stolz „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. Um diesem Titel nicht nur im Schulalltag gerecht zu werden, veranstaltet das Ohm-Gymnasium jährlich eine Schulwoche unter dem Titel „Schule ohne Rassismus“; dieser Tradition sind wir auch dieses Jahr wieder nachgekommen.

von Rose Beia, 11. Klasse

Umgeben von der Ausstellung „Verborgene Heldinnen und Helden im Kampf gegen den transatlantischen Sklavenhandel“ (von Frau Dr. Herzberger-Fofana) durften wir, Schüler der 11. Klasse, uns in der Aula einen englischsprachigen Vortrag mit dem Titel „From the Plantation to the Prison“ von Frau Dr. Katharina Gerund anhören. Innerhalb einer Doppelstunde brachte sie uns die Langzeitfolgen der Sklaverei näher und klärte u.a. die Fragen, warum gerade Dunkelhäutige gehäuft in amerikanischen Gefängnissen auftauchen und warum „Sklaverei“ weiterhin ein Thema bleibt, das aufgegriffen werden sollte. Sie erläuterte die Thematik anhand von Beispielen moderner Filme und Serien, was den Vortrag für uns Schüler besonders attraktiv und anschaulich machte. Mir persönlich hat es vor allem gefallen, dass dieses Thema durch den modernen Vortrag deutlich packender vermittelt wurde als durch normalen Unterricht.