Exkursion zum Bayerischen Armeemuseum

armmuseum

Das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt ist eines der großen militärhistorischen Museen in Europa.

von Laura Weber

An einem warmen Freitagmorgen brachen die Klassen 8a und 8d zusammen mit Herrn Kühl, Frau Pichlmayr-Blessing, Herrn Zölls und Frau Weber zu einer Exkursion nach Ingolstadt auf. Anders als die meisten Museen erstreckt sich das Armeemuseum über verschiedene architektonisch ansprechende Gebäude, die unterschiedliche Themenkomplexe behandeln. Die Klassen bekamen eine zweistündige Führung durch den Teil des Museums, der die Geschehnisse des Ersten Weltkriegs darstellt. Die Schüler erhielten umfassende Informationen über Ursachen und Verlauf des Kriegs, den Einsatz von neuen Waffen, wie zum Beispiel Panzern und Maschinengewehren, und bekamen einen Einblick in die tragischen Schicksale von Soldaten, Familien und Kriegsopfern. Besonders anschaulich war der nachgebaute Schützengraben, den die Schüler durchqueren konnten. Trotz einer geballten Ladung an Informationen und eines Staus kehrten alle am Nachmittag wohlbesonnen nach Erlangen zurück.