Erfolg beim Kletterwettkampf

kletter

Die Sektion Feucht des DAV (Dt. Alpenverein) lud zum Kletterwettkampf der mittelfränkischen Schulen in die rund zwölf Meter hohe Kletterhalle ein. Das Ohm-Gymnasium war mit insgesamt acht Schülern vertreten, die in zwei Altersklassen um den Sieg und damit die Teilnahme am Landesfinale in Würzburg als Vertreter Mittelfrankens kämpften.

von Johannes Votteler (11. Klasse, Projekt-Seminar Sportberichterstattung)

Jeder Wettkampfteilnehmer musste die ersten beiden vorgegebenen Routen absolvieren, um ins Finale einziehen zu können. Am Ende eines kraftraubenden und nervenzehrenden Wettkampftages konnte Trainer Uli Lenk stolz auf die Leistung seiner Teilnehmer blicken. Das diesjährige Team der Wettkampfklasse 2, bestehend aus Clara Mild, Franziska Wolf, Elisabeth Stargalla und Gabriel Stargalla, erreichte einen bemerkenswerten 3. Platz. Die Schüler der Wettkampfklasse 3 mit Moritz Münzernberger, Julian Grasnik, Amelie Siebenkäs und Florian Biesinger, die das Ohm Gymnasium in der jüngeren Altersklasse vertraten, schafften es mit einer historischen Bestmarke, die konkurrierenden Teams zu deklassieren. Sie werden als Vertreter Mittelfrankens nach Würzburg reisen, um sich dort mit den besten Schülermannschaften Bayerns in der Disziplin Klettern zu messen.