Die Macht der Gefühle

Mimikstudien

Am 3. April 2014 wird im Kunstpalais Erlangen die Ausstellung „Affekte“ eröffnet. In Kooperation damit findet am Ohm-Gymnasium ein W-Seminar (wissenschaftliches Seminar der Oberstufe) im Fach Kunst statt.

von Franz-Josef Üffing

Im Hintergrund steht Folgendes: Auch wenn wir gerne so tun, als sei unser Denken und Handeln von Vernunft gesteuert, nähren doch reflektierte Betrachtungen Zweifel an dieser Annahme. Ein Künstler nun wird in der Regel gar nicht über Gefühle reden oder schreiben, sondern seine Empfindungen vielmehr unmittelbar und anschaulich zum Ausdruck bringen; der Betrachter vollendet sodann das Kunstwerk, indem er es mittels sinnlicher Wahrnehmungen selbst nachempfindet und Erkenntnisse gewinnt. Im Seminar wurden Möglichkeiten der Gestaltung des Themas „Die Macht der Gefühle“ in die künstlerische Praxis umgesetzt und außerdem an ausgewählten Beispielen aus der Kunstgeschichte die Darstellung von Gefühlen in Bildbetrachtungen und Werkanalysen untersucht: Gefühle

Blindzeichnung