Das Ohm war wieder erfolgreich dabei!

Jugendforscht2018

Das Ohm-Gymnasium hat mit zwei Projekten beim „Jugend forscht“-Wettbewerb in Mittelfranken teilgenommen. Die Jungforscher Christian Lange, Simon Ries und Nikolas Werner präsentierten ihre Projekte in der Wettbewerbshalle souverän einem breiten Publikum.

von Martin Perleth und Wolfgang Lindner

Eine wissenschaftliche Studie von Christian zum Thema „Analog oder digital – wie liest es sich besser?“, bei der des Lese- und Lernverhalten mittels Tablet oder ausgedrucktem Text empirisch untersucht wurde, erhielt einen Sachpreis (Zeitschriftenabo – Bild der Wissenschaft).
Mit der Neuerfindung eines „automatischen Rollo-Adapters“, den man auf jedes Perlenketten-Rollo aufsetzen und sich damit lästige Handarbeit sparen kann, begeisterten Simon und Nikolas die Besucher des Regionalwettbewerbs.
Ein großes Dankeschön an die drei jungen Forscher für ihren besonderen Einsatz!