Abschiedsgruß

von Ilselore Fuchs

Mein letztes Schuljahr geht zu Ende. Für meine neun Jahre am Ohm-Gymnasium möchte ich mich ganz herzlich bei allen Mitgliedern der Ohm-Familie bedanken. Die Feierlichkeiten zu meiner Verabschiedung haben mir den Abschied persönlich sehr schwer gemacht. Ich weiß aber das Ohm-Gymnasium mit dem neuen Schulleitungsteam in sehr guten Händen.
Ich wünsche Ihnen allen erholsame Sommerferien und einen guten Start ins neue Schuljahr. Bleiben Sie gesund.

Feierliche Verabschiedung von Frau Fuchs

Am Freitag, 10.7.2020, wurde Frau Fuchs feierlich als Schulleiterin des Ohm-Gymnasiums verabschiedet. Neun Jahre leitete sie das größte Erlanger Gymnasium erfolgreich und mit sicherer Hand. Verabschiedet wurde sie offiziell vom Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Mittelfranken, vom ehemaligen Ohm-Schüler und Oberbürgermeister Dr. Janik und von Frau Strübing für die Erlanger Schulleitungen. Aus der Schulfamilie sagten Frau Demmel für den Elternbeirat, Frau Neroy für die Seminarlehrer, Herr Kammermeyer für den Personalrat, die Schülersprecher Jan Schäffler, Florian Freitag und Helia Kuhn Pérez für die Schülerinnen und Schüler sowie Frau Dr. Jückstock-Kießling als stellvertretende Schulleiterin danke für die gemeinsame Zeit. Alle Redner und Rednerinnen betonten den unermüdlichen Arbeitseinsatz von Frau Fuchs ebenso wie ihren Mut und ihre Energie, ihr offenes Ohr und ihre menschliche Zugewandtheit. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen konnte an der Feier und am anschließenden Empfang nur ein kleinerer Kreis an Gästen teilnehmen. Die Technik-AG ermöglichte mit einer Übertragung als Videokonferenz all jenen, die in der Aula nicht platznehmen konnten, zumindest die virtuelle Teilnahme. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Fachschaft Musik und die Schülerin Anna Brehm, für die festliche Dekoration der Aula die Fachschaft Kunst. Frau Fuchs lobte in ihrer Abschlussrede die loyale, offene und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern der Schulfamilie und mit der Stadt Erlangen. „Eigentlich“, meinte sie, „genügt für meine Rede ein einziges Wort: Danke.“

Wiederaufnahme des Unterrichts für die 5. und 6. Klassen

von der gesamten Schulleitung

Ab Montag kommen unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler wieder zum Unterricht ans Ohm-Gymnasium. Dazu wurden die Klassen in zwei Gruppen geteilt und nun besucht nächste Woche die eine Hälfte und in der Woche darauf die andere Hälfte die Schule. Sicher wird das am Anfang etwas komisch sein, mit Masken durchs Schulhaus zu laufen und nur einen Teil der Freunde aus der Klasse zu treffen. Andererseits freuen sich alle, auch die Lehrer und die Schulleitung, dass wir uns überhaupt wieder einmal persönlich begegnen. Bestimmt haben die Schülerinnen und Schüler auch viel aus den vergangenen sechs Wochen zu erzählen; dafür ist in den ersten Tagen genug Zeit eingeplant. Die Lehrer sind alle gespannt und neugierig, wie die Schülerinnen und Schüler das „Lernen zuhause“ erlebt haben. Eine völlig neue Erfahrung wird es sein, in den kommenden Wochen viel zu lernen, aber keine Noten mehr zu bekommen. Viele freuen sich sicher auch darauf, diese Art von Schule für eine Weile auszuprobieren.

Wiederaufnahme des Unterrichts für die Q12

von der Schulleitung

Heute sind die Schüler*innen der Q12 erstmals seit der Schulschließung wieder zum Unterricht gekommen, um sich auf die Abiturprüfungen in drei Wochen vorzubereiten. Die Kurse wurden in kleinere Lerngruppen geteilt, diese auf das ganze Schulhaus verteilt und die Abstandsregeln eingehalten. Außerhalb des Unterrichts gilt auch am Ohm jetzt das Gebot, eine Maske zu tragen. Auch wenn es schön war, alle gesund wiederzusehen, konnte sich angesichts der Sicherheitsmaßnahmen doch niemand so richtig freuen. Wir sind gespannt, ob die Atmosphäre in den nächsten Tagen auch unter den geltenden Bedingungen wieder heiterer wird.

Das große Ohm-Osterrätsel

von der gesamten Schulleitung

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Osterrätsels sind ermittelt und bekommen ihren Preis per Post zugeschickt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Einsender*innen!
Liebe Schülerinnen und Schüler, sicher vermissen die meisten von Euch unsere schöne Schule schon ganz arg. Um euch die Wartezeit bis zum Wiederbeginn des Unterrichts etwas zu verkürzen, haben wir für euch ein Osterrätsel gebastelt. In der Diashow findet Ihr Fotos von Räumen und Orten, die Ihr alle gut kennt. Außerdem sind auf einigen Fotos noch Kleinigkeiten versteckt, die es zu finden gilt. Was genau gesucht ist, könnt Ihr in dem beiliegenden pdf-Dokument nachlesen. Die richtige Lösung schickt Ihr dann bitte bis spätestens 13. April 2020 per Mail an sekretariat@ohm-gymnasium.de Unter allen Einsendern mit richtiger Antwort werden drei Überraschungen verlost. Wir wünschen Euch schöne Osterferien!

Schulschließung sinnvoll genutzt

Von der Schulleitung

Das Amt für Gebäudemanagement der Stadt Erlangen und Kommunalbit nutzen die Zeit der Schulschließung, um notwendige Arbeiten früher als geplant durchzuführen. In der laufenden Woche wird das gesamte Schulhaus einer gründlichen Reinigung unterzogen. In den Klassenzimmern werden weitere Accesspoints installiert, um die WLAN-Versorgung weiter auszubauen. Schließlich arbeiten auch die Stadtwerke am Glasfaser-Internetanschluss der Schule (Foto), damit bald alle Aktivboards und Rechner im gewünschten Umfang Zugang zum Internet haben. 

Digitaler Unterricht etabliert sich

Von der Schulleitung

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten und einem Hacker-Angriff hat sich die digitale Lernplattform mebis nun stabilisiert. Dort werden ab sofort, beginnend mit der Q12, die als Abschlussjahrgang Vorrang hat, für alle Jahrgangsstufen und Fächer Kurse eingerichtet. Damit sollten Zwischenlösungen wie Mailverteiler überflüssig werden und im Idealfall haben wir eine gemeinsame und sichere Plattform, um das Lernen digital weiterzuführen. Für alle Jahrgangsstufen ist in mebis auch eine „Aula“ eingerichtet, die dem gegenseitigen Austausch, auch über den Lernstoff hinaus, dient. Dort finden sich auch Tipps zum Lernen zuhause und Ansprechpartner für alle möglichen Fragen. Und die gute Nachricht zum Schluss: Während der Zeit der Schulschließung werden natürlich keinerlei Noten gemacht!

Erster Tag der Schulschließung

von der Schulleitung

Heute haben sich an der Schule einige Arbeitsgruppen von Lehrkräften getroffen, um zu besprechen, wie man die Zeit der Schulschließung möglichst sinnvoll gestalten kann. Gleichzeitig hat die Staatsregierung die Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, durch die Erklärung des Katastrophenzustands noch einmal verschärft. Das digitale Lernportal Mebis wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Das zeigt, dass man in dieser außergewöhnlichen Situation nicht von heute auf morgen Normalität herstellen kann. Allerdings arbeiten viele Lehrerinnen und Lehrer an Möglichkeiten, damit Schülerinnen und Schüler das Lernen zuhause fortsetzen und auch mit Lehrern und Mitschülern in Kontakt bleiben können. Dazu werden heute noch Schreiben über das Infoportal und das Elternportal verschickt. Viele Schülerinnen und Schüler haben sich auch schon selbständig digital vernetzt und unterstützen sich gegenseitig; das ist auf jeden Fall zu begrüßen! Ebenso ist die Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern in Berufen arbeiten, die im Moment besonders wichtig sind, heute gestartet. Für alle Fragen, auch ganz konkrete, gibt es in der Schulleitung Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, die in den online veröffentlichten Dokumenten genannt sind. Sie antworten gern auf alle Anfragen.

Kinder spielen für Kinder

Zum 10.Mal fand letztes Wochenende „Kinder spielen für Kinder“ mit SchülerInnen des Ohm-Gymnasiums statt.

von Regina Klatte

Die Teilnehmer des Wahlfachs Violine spielen einmal im Jahr in der Erlanger Fußgängerzone um Spenden zu sammeln für Kantha Bopha e.V., einem Verein, der Kinderkrankenhäuser in Kambodscha unterstützt. weiterlesen