Veränderungen in der Schulleitung

Schulleitungneu

Zum Beginn des neuen Schuljahres haben sich in der Schulleitung des Ohm-Gymnasiums folgende Veränderungen ergeben: Frau Dr. Nathali Jückstock-Kießling ist ab sofort stellvertretende Schulleiterin und übernimmt damit die Position, die bisher Herr Abler innehatte. Als neuer Mitarbeiter in der Schulleitung rückt dafür Herr Peter Lang nach.

von Peter Lang

Die aktuelle Schulleitung des Ohm-Gymnasiums von links nach rechts: weiterlesen

Der Ball des Jahres

ball1

Mit Freude, Ausgelassenheit und Begeisterung schwangen über 350 Gäste bei dem diesjährigen Winterball des Ohm-Gymnasiums das Tanzbein, unabhängig von Stil und Musik (weitere Bilder unten): Klassischer Standardtanz in der Westhalle, Disco in der Osthalle.

von Anne-Katrin Weiß

Organisiert hatte das beeindruckende Groß-Event, das zugleich eine Benefizveranstaltung für den „Verein für Menschen mit Körperbehinderung“ (Nürnberg) war, seit Monaten der Arbeitskreis Schulball. weiterlesen

Wenn die Schule zum Zuhause wird…

klassenfoto

Als im Zuge der Renovierung der Schule Pflanzen „entsorgt“ werden sollten, gab ihnen die 10c eine neue Heimat in ihrem Klassenzimmer.

von Defne Karagül (Klassensprecherin)

Auch andere Klassen freuen sich, wenn sie in diesem grünen Klassenzimmer Unterricht haben, weiterlesen

Kontakt mit dem Senegal

senegal

Abbé Ambroise Tine, der Generalsekretär der Caritas im Senegal, besuchte das französische Projekt-Seminar „Bildung unterstützen“ am Ohm-Gymnasium. Sein beeindruckender Bericht fesselte die Schüler und animierte zu einer anregenden Diskussion über das Leben, die gesellschaftliche Situation und die Bildungspolitik im Senegal.

von Céline Mucha

Mittwoch, 11. November, 14 Uhr: Die Schüler und Schülerinnen des Projekt-Seminars Französisch warten gemeinsam mit Frau Kellner gespannt auf das Eintreffen von Abbé Ambroise, des Generalsekretärs im Senegal. weiterlesen

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Herzliche Einladung erging an alle Interessierten, sich am 27. 1. 2014 an der Gedenkveranstaltung des Ohm-Gymnasiums zu beteiligen. HIER ist ein Nachvollziehen möglich.

von Werner Schrumpf

Von 11.25 – 12.30 Uhr  war die Teilnahme über Livestream und Chatroom unter www.ohm-gymnasium.de möglich. weiterlesen

Pädagogischer Abend am Ohm-Gymnasium

Pädagogische Abende bieten die  Möglichkeit, sich ohne Hektik innerhalb der Schulgemeinschaft über wichtige Anliegen, Ziele und Vorhaben zu verständigen.
Fast 60 Schüler, Eltern und Lehrer diskutierten im BistrOhm drei Stunden lang über wichtige Arbeitsfelder des Ohm-Gymnasiums im Schuljahr 2013/14.

von Ilselore Fuchs

Unser pädagogischer Tag hatte in diesem Jahr zwei große Themen:

  1. Zum einen wurden die Ziele diskutiert, die sich das Ohm-Gymnasium nach dem Besuch der Externen Evaluation im letzten Schuljahr stecken möchte. Diese Ziele werden in Form einer schriftlichen Vereinbarung mit dem Ministerialbeauftragten für die Gymnasium in Mittelfranken festgelegt. An ihrer Formulierung konnten sich die Kolleginnen und Kollegen, aber auch die Eltern und Schüler beim Pädagogischen Abend beteiligen. Vorgestellt und besprochen wurden Vereinbarungen zu den Bereichen Unterrichtsqualität (v. a. die Stärkung eines stärker individualisierten Unterrichtens) und zur Förderung überfachlicher Kompetenzen (v. a. das Medien- und Methodencurriculum). Beide Themen waren schon im  letzten Schuljahr und damit lang vor dem Besuch der Externen Evaluation Arbeitsfelder der inneren Schulentwicklung.
  2. Im Zentrum des Abends stand aber die Frage, wie die Schulfamilie am Ohm miteinander umgehen will. In einer Podiumsdiskussion wurden wesentliche Positionen zu diesem Thema vorgestellt und diskutiert. Die hier angerissenen Fragen, was wir voneinander erwarten und wie wir diese Ziele umsetzen möchten, wurden anschließend in Tischgruppen weiter diskutiert. Die Tischgruppen waren jeweils mit Schülern, Eltern, Lehrern und z. T. Vertretern der Schulleitung besetzt. In der Diskussion wurde sehr schnell deutlich, dass – über ganz elementare Themen wie Ablehnung von Vandalismus oder Körperverletzung hinaus – die Einigung auf einen exakten Regelkatalog mit festen Strafen kaum möglich ist. Klar wurde aber auch, dass alle voneinander Respekt und einen wertschätzenden Umgang erwarten. Im Zentrum der Diskussion stand bald das Bedürfnis, regelmäßiger mit Kollegen, aber auch Eltern und Schülern über den Umgang miteinander zu sprechen und so im überschaubaren Rahmen einer Klasse konkrete Umgangsregeln festzulegen und gemeinsam umzusetzen. Auch die Idee, das Schüler-Lehrer-Café wieder aufleben zu lassen, wurde mit  Beifall aufgenommen. Auf der Basis der vielen Diskussionsideen wird nun eine Arbeitsgruppe mit Eltern, Schülern und Lehrern an diesem Thema weiter arbeiten.

megamemory Gedächtnistraining

Der berühmte Gedachtniskünstler Gregor Staub war erneut im Ohm-Gymnasium zu Besuch. Die Schüler der fünften bis elften Klassen trainierten mit ihm Methoden und Tricks, um sich bestimmte Dinge besser merken zu können.

Julian Schneider, Q11

Beispielsweise erklärte er uns, wie man sich Vokabeln einfach und spielerisch merken kann und diese für sehr lange Zeit im Gedächtnis bleiben. Dies wird vielen Schülern sicherlich eine große Hilfe sein. Sehr beeindruckend waren auch die mathematischen Rechnungen, die Herr Staub uns vorführte, bei denen es aussah, als würde er die Regeln der Mathematik neu erfinden. Es war für alle anwesenden Schüler und Lehrer ein sehr interessanter, beeindruckender, aber auch lustiger Vortrag.